+49 89 7932388 info@2bi-solutions.de

Unternehmen, die auf Lieferanten angewiesen sind, haben mit Sicherheit schon einmal etwas von SRM, also Supplier Relationship Management, gehört. Also dem Management von Lieferantenbeziehungen. Denn was für das Marketing das Customer Relationship Management ist, ist für die Supply Chain das SRM. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen zeigen, wie 2BI Solutions Sie im Bereich SRM mit Hilfe von elektronischem Datenaustausch unterstützen kann.

Sie brauchen Unterstützung von einem EDI Experten? Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich kostenlos beraten.

Was genau ist SRM?

Supplier Relationship Management (SRM) ist die systematische Bewertung des Einflusses von Lieferanten auf den Erfolg eines Unternehmens und die Entwicklung eines strategischen Ansatzes zur Verbesserung der Beziehung zu diesen Lieferanten. Dabei ist das Ziel immer die Maximierung der Leistung des Lieferanten.

SRM hilft dabei positive Lieferantenbeziehungen zu schaffen, die von beiden Seiten als Win-Win eingestuft werden. Außerdem zeigt es, welche Maßnahmen mit den einzelnen Lieferanten durchgeführt werden sollten. Das Lieferantenbeziehungsmanagement wird in Bereichen wie Beschaffung, Projektmanagement und Logistik eingesetzt und umfasst sowohl operative Geschäftspraktiken als auch Software.

Was sind die Ziele von SRM?

Die Ziele von Supplier Relationship Management können von Unternehmen zu Unternehmen variieren. Das typische Ziel von SRM ist jedoch die Effizienzsteigerung und Verbesserung der Prozesse zwischen einem Käufer und seinen Lieferanten – also den Unternehmen, die seine Waren und Dienstleistungen liefern – ebenso wie das Customer Relationship Management (CRM) die Prozesse zwischen einem Unternehmen und seinen Kunden rationalisieren und verbessern soll. Der Schwerpunkt von SRM liegt auf der Entwicklung einer für beide Seiten vorteilhaften Beziehung zu den Lieferanten. Insbesondere aber natürlich zu denjenigen, die als strategisch entscheidend für das Unternehmen angesehen werden, um Qualität, Effizienz, Innovation und andere Punkte zu fördern, die das Unternehmen von der Konkurrenz abheben.

Mit Fortschritten in der Technologie und Globalisierung ist natürlich auch das Management von Lieferantenbeziehungen in den letzten Jahren immer wichtiger geworden, da die Verbindungen zwischen Käufern und Lieferanten immer globaler und interdependent werden und Unternehmen immer stärker von strategischen Lieferanten abhängig sind.

SRM und EDI gehen Hand in Hand

Wie gesagt geht es bei SRM vor allem darum, die Effizient von Lieferantenbeziehungen zu Verbessern. Doch eben diese Effizienz wird oft genau an der Schnittstelle zwischen den Unternehmen konterkariert. Nicht so bei EDI (elektronischer Datenaustausch). Denn EDI bietet die Technologie und die Prozesse, die Unternehmen den schnellen und fehlerfreien Austausch von Daten und Informationen zu jeder Zeit ermöglichen. Das bringt natürlich über die gesamte Lieferkette hinweg große Vorteile und Effizienz. Nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für die Lieferanten.

Denn auch die Lieferanten sehen sich zunehmend komplexen Anforderungen an den Austausch von Daten und Informationen gegenüber, was hohe Kosten verursachen kann. Beispielsweise erfordern diverse Unternehmen die Lieferung von Daten in bestimmten Formaten oder über bestimmte Übertragungswege. Doch einige KMU, und sogar auch größere Unternehmen, haben die EDI-Technologie noch nie genutzt und stattdessen auf die arbeitsintensiven und fehleranfälligen Prozesse wie Fax- oder E-Mail-Versand von Dokumenten und der Neueingabe von Bestellungen in ihre Systeme gesetzt. Hier kommt es natürlich zu einem großen Problem, denn diese Lieferanten können die Anforderungen ihrer Kunden oft nicht erfüllen.

Mit Hilfe von geeignetem SRM kann man diese Probleme identifizieren und diesen entgegen wirken. Unternehmen sollten Lieferanten beispielsweise bei ihrer EDI Anbindung unterstützen und den Lieferanten aktiv dabei helfen, die Anforderungen an den Datenaustausch zu erfüllen. Doch bereits bei einer kleinen Anzahl unterschiedlicher Lieferanten kann das zu aufwendig sein und die interne IT-Abteilung überfordern. Full Service EDI-Dienstleister wie 2BI Solutions können Unternehmen genau dabei unterstützen. Als unser Kunde richten Sie eine Schnittstelle je Dokumenttyp zu uns ein, wir richten die Schnittstellen zu ALL Ihren Partnern ein. Wir übernehmen also diesen Teil Ihres SRM komplett und Sie müssen sich um nichts kümmern.

Welche Vorteile hat das? Natürlich ganz unterschiedliche. Beispielsweise benötigen Lieferanten aus allen Sektoren eine Nachfrageprognose. Häufig erhalten die Lieferanten aber nicht mal eine Prognose über die festen Bestellungen des Tages hinaus, oder die erhaltenen Informationen sind nicht detailliert genug, um nützlich zu sein. EDI ermöglicht die gemeinsame Nutzung von Nachfragedaten und dadurch die Verbesserung von Effizienz und Prozessen.

Doch das ist natürlich nur einer von vielen Anwendungsfällen. 

Die Vorteile reichen von automatischer Verarbeitung von Bestellungen, Rechnungen, Lieferscheinen und vielem mehr, hin zu verbessertem Austausch von Katalogdaten, Kostenprognosen und vielem mehr.

Effektives SRM nur mit einem EDI-Dienstleister

Die Verwendung von EDI zur Übertragung von Geschäftsdokumenten trägt zu einer vollständigen, zusammenhängenden und genauen Übersicht über die Aktivitäten innerhalb der Lieferkette und des Unternehmens bei, was ein wesentlicher Vorteil eines SRM-Ansatzes ist.

Durch die Auslagerung Ihrer EDI-Systeme profitieren Sie von einer hochmodernen IT-Lösung, die durch ein Maß an Unterstützung und Fachwissen unterstützt wird, das von internen technischen Teams oft nicht erreicht werden kann. Mit dieser Fähigkeit können Sie noch effizienter mit Ihren Lieferanten zusammenarbeiten. Und diese mit Ihnen.

Datenschutz
2BI solutions GmbH, Besitzer: Markus Behrens (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
2BI solutions GmbH, Besitzer: Markus Behrens (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: